Montag, 1. Mai 2017

Rhabarberzeit meine Lieblingszeit

Erst seit ein paar Jahren freue ich mich wenn es wieder heißt der erste Rhabarber kommt.
Ich muss auch zugeben, Rhabarber pur ist mir eine Nummer zu hart ;)
Dann lieber kombiniert mit Erdbeeren oder wie ich bei Instagram bei Michael von SalzigSüßLecker
gesehen habe in Kombination mit Marzipan!!!





Und das noch in Form von Zimtschnecken, mein Absoluter Liebling !!!
(und gleichzeitig leichter verhassten Hefeteig ;) eine Hass-Liebe! diesmal klappte es mit dem Teig gehen lassen sehr gut)

Leider bekommt sonntags im schönen Münster nicht an jeder Ecke Rhabarber.
Deshalb ging der Ausflug nach Hörstel etwa eine halbe Stunde entfernt.






Ein wirklich schicker kleiner Hofladen http://www.junge-bornholt.de/ der nicht nur Erdbeeren, Äpfel oder Kartoffeln und Spargel anbietet. Sondern auch super leckeren eingelegten Rhabarber.

Gestern Abend gings dann an das Rezept der Rhabarber-Marzipan-Zimtrollen...
Eigentlich wollte ich Sie erst heute Morgen frisch aufbacken,
leider hat der Innere Schweinehund gewonnen und sie mussten gestern schon in den Ofen.
Scheint Ihnen nicht geschadet zu haben.

Einfach eine geile Kombi aus Rhabarber, Marzipan, Erdbeeren und ZIMT !!! schaut selbst...







Hier das Mega geile Rezept Salzig-Suess-Lecker (leicht abgewandelt) 
Der Hefeteig
300 gr Mehl
125 ml Milch (lauwarm also ca. 35-38°)
25 gr Zucker
1 Pck. Vanillezucker
21 gr Hefe (die frische)
50 gr Butter (geschmolzen)
1 TL Salz
1 Ei (Größe L)

Zucker mit der lauwarmen Milch und der der Hefe (zerbröckelt) in einer Schüssel vermischen und für etwa 15 Minuten zur Seite stellen. (damit die Hefe aktiviert wird).
Danach das Mehl mit Salz und dem Ei in der Kitchen Aid (meiner Wanda) mit dem Knethaken verkneten, dann die geschmolzene Butter und die Hefemischung unter kneten.
Bis sich eine Teigkugel gebildet hat bzw. der Teig sich vom Rand löst bis zu 10 Minuten kneten.
Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort (in meinem Fall auf der Fensterbank in der Sonne) für 1 Stunde gehen lassen.
Der Teig wird dann auf eine Größe von ca. 35x40 cm ausgerollt (ich habe dafür einfach den Teig zwischen 2 gleich großen Backpapierabschnitten gelegt).

Die Füllung
50 gr Zucker
1-2 EL Zimt
30 gr Butter (geschmolzen)
120 gr Marzipan (geraspelt)
ca. 350 gr Rhabarber-Erdbeer Füllung selbstgemacht (oder einfach ein paar EL Marmelade auf dem Teig geben und den eingelegten Rhabarber darauf verteilen ;) ..)

für die Rhabarber-Erdbeer Füllung (bzw. dickflüssiges Mus)
300 gr Rhabarber (in 1 cm großen Stücken)
100 gr Erdbeeren (in viertel schneiden)
etwas Zitronensaft
1 Pack. Vanillezucker

Rhabarber, Erdbeeren, Zitronensaft und Zucker in einem Tropf etwa 10 Minuten köcheln.
Bis der Rhabarber zerfallen ist und die Mischung dickflüssig geworden ist, abkühlen lassen.

Erst den ausgerollten Teig mit der geschmolzenen Butter bestreichen, Zucker und Zimt vermischen, darauf verteilen und anschließend die Rhabarber-Erdbeer-Füllung darauf verteilen.
Und nicht das Marzipan vergessen!
Dies einfach auf den Teig geben, einrollen und in ca. 9 etwa gleich große Teile teilen (geht wunderbar mit Nähgarn).
Eine Auflaufform oder runde Kuchenform mit Backpapier auslegen, den Teig in der Form verteilen und erneut ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen und für 20-25 Minuten nach dem letzten gehen fertig backen.

Wer mag kann noch die Schnecken vorm backen mit einer Ei Mischung (einfach 1 Eigelb mit 1 EL Milch vermischen) bestreichen. 
Dann wird der Teig beim backen goldig braun (oder in meinem Fall leicht dunkel brauch bis kurz vor schwarz, also immer mal wieder beim backen nach 20 Minuten nachschauen, dass euch so etwas nicht passiert ;)

...noch ein Topping?! ... JA!
60 g Frischkäse (nicht den Kalorienreduzierten ;) ...)
60 g Puderzucker
½ TL Vanille, wer mag!
1 -2 EL Milch (oder vom eingelegten Rhabarber einfach den Saft)
etwas Abrieb von einer Bio-Zitrone (ungespritzt)
1 TL Zitronensaft


alles vermischen und auf die noch lauwarmen Schnecken verteilen!

Ab sofort übrigens auch bei den münsterBLOGs mit vielen Bloggern aus dem Münsterland!
Stöbern und vorbei schauen lohnt sich!

Jetzt aber genießen ! Lasst es euch die Schnecken schmecken,
euer
KleinesFräuleinCupcake

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen